Freizeit Männer (Dienstag)

< zurück zu den Mannschaften

     Spielklasse:

Hobbyliga-Leipzig Männer Staffel B 4

https://plus.google.com/100743427557480395487 1xbet.zerkalo.bet      Trainingszeit:

Dienstag, 20:15 Uhr - 21:45 Uhr

     Trainingsort:

Sporthalle des BSZ-7,
Tauchaer Str. 188
04349 Leipzig-Thekla

     Verantwortliche:

Michael Weber und Axel Strübing

     Kassenfrau:

Kristina Weise

 


Jens Augustin

Axel Strübing

Martin Hillert


Urs Schuricht


Steffen Blaurock

Kristina Weise

Torsten Schröder

Eckart Resch

Michael Weber

Heiko Busch

Sina Riemschneider
 

 

Nachdem mit Freude der Aufstieg in die höchste Spielklasse erreicht war, ist bei unserer Hobbyliga Mannschaft des nun zunächst Ernüchterung eingekehrt.

Mond gewonnen, Kniefall fällig ...

Am 8.3. nahmen wir die Gelegenheit wahr, nach getaner (Samstags-)Arbeit noch
unserem Lieblingshobby zu frönen. Der "SV Energetik 1960 Leipzig e.V." (™)
hatte zum 11. Mondscheincup geladen.

Leider hat der Nordstern am 8. Spieltag eine Niederlage gegen einen deutlich überlegen Gegner hinnehmen müssen. Mit einem 3:0 - Sieg (25:14, 25:29, 25:21) entschied Lemon Tree das Heimspiel am vergangenen Dienstagabend für sich. Die Nordsterne traten zu diesem Spiel mit etwas verminderter Stärke und ohne Auswechselspieler gegen eine spielerisch sehr souveräne Mannschaft an. Die Nordsterne kamen zunächst gut ins Spiel und konnten mit klaren Aktionen die ersten Minuten sogar in Führung gehen. Obwohl über alle drei Sätze ein zeitweise ausgeglichenes Leistungsniveau herrschte, konnten sich die Nordsterne dann im weiteren Verlauf nicht gegen Lemon Tree behaupten. Dies lag nach Einschätzung der Spieler vor allem auch an einer gewissen Unkonzentriertheit, die sich in Form ungenauer Aufschläge und unpräziser Annahmen widerspiegelte.
In denjenigen Situationen, in denen diese Faktoren jedoch funktionierten und in sauberen Angiffen bzw. Abwehraktionen endeten, haben die Nordsterne gezeigt, dass sie mit Lemon Tree auf Augenhöhe sind, was nicht zuletzt auch an dem knappen 3. Satz deutlich wird.
Trotz der relativierenden Worte bleibt das Resultat ein Eindeutiges. Ein 3:0 bleibt eben ein 3:0, da muss man nicht herumreden.
Es zeigt aber, dass die Nordsterne ernstzunehmende Gegener sind, wenn sie es denn wollen und wenn sie es nach Kompensation etwaiger Trainingsdefizite zukünftig auch wieder beweisen.