Nach einem erfolgreichen Auftakt zum Saisonauftakt, gleich im 1. Spiel vs. Wurzen konnten wir den ersten Sieg feiern,
strebte die junge, neuformierte Mannschaft nun den dritten Erfolg an.

Unsere NORDSTERNE waren am vierten Spieltag beim SV Einheit Borna zu Gast.
In der „Glück-Auf“-Sporthalle traf man auf die Mannschaften
des L.E. Volleys VI und SV Einheit Borna II.

Der Spieltag begann gegen das junge Team der L.E. Volleys.
Schnell spielte NORDSTERN mit druckvollen Aufschlägen ein Vorsprung von 10 Punkten heraus.



Foto: VNL HJS "GLÜCKAUF" Licht & Schatten

Mehr > WEITERLESEN

... Schnell spielte NORDSTERN mit druckvollen Aufschlägen ein Vorsprung von 10 Punkten heraus.


Doch zur Hälfte des ersten Satzes wirkte die Schlaftablette der Gegnerinnen. Durch kleine Eigenfehler und Unaufmerksamkeiten kamen die L.E. Volleys gefährlich näher. So leicht ließen sich die NORDSTERN-Damen aber nicht unterkriegen und durch zahlreiche Aufschlagserien gelang der Sieg des ersten Satzes mit 25:18.
Auch die zwei nächsten Sätze (25:16; 25:13) wurden mit souveränen Aufschlägen, konzentrierter Annahme und Abwehr sowie kraftvollen Angriffen gewonnen. Die ersten drei Punkte .waren also schon mal eingefahren.


Nach der Spielpause ging es weiter gegen die Gastgeberinnen des SV Einheit Borna II.
Diese Partie versprach eine besondere Brisanz, da man das Hinspiel noch 1:3 verloren hatte und nun quasi auf Revanche aus war. Was am Anfang so leicht durch stabile Annahmen und krachende Angriffe auszusehen schien, entwickelte sich zum harten Kampf. Denn ähnlich zum ersten Spiel ließ einschleichende Müdigkeit eine hohe Führung dahinschmelzen. So konnten Angriffe durch eine gute Blockarbeit und Abwehr Bornas nicht mehr durchgebracht werden. Der erste Satz wurde so denkbar knapp mit 25:27 verloren. Ein Bild, dass sich leider wiederholen sollte. Mit Variabilität im Angriff und starken Aufschlägen wurde der zweite Satz selbstbewusst begonnen und Nordstern erarbeitete sich schnell die Führung. Jedoch ging wieder die Konzentration verloren und damit schlichen sich viele Angriffs– und Abwehrfehler ein, so dass die Gegnerinnen die Chance ergriffen und beiden Teams nur noch zwei Punkte zum Satzgewinn fehlten (26:26). Nach einem misslungenen Aufschlag und einer vergeblichen Abwehraktion ging der zweite Satz ebenfalls an Borna.
In den dritten Satz gingen die Damen mit aufgeladenem Kampfgeist. Erfolgreiche Blöcke und mutige Angriffe ließen Borna noch einmal zittern, doch am Ende waren die Gastgeberinnen erneut stärker und beendeten das Spiel mit 25:21. Gratulation!

Ein Sieg, der Dritte, und eine Niederlage bedeuten nun Platz 5 in der Tabelle.
Text: VNL H.G.


Am 4. Spieltag "fighteten" für den NORDSTERN:
Aline, Chantal, Christin, Claudia, Franzi, Gabi (K), Hannah, Henriette, Madi, Rosi und Hans-Jörg (Coach).